Ich suche...


Nützliche Links

Einträge 1-15 von 34

die Boje - Ambulatorium für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen

Die Boje ist ein Team qualifizierter und erfahrener Fachleute, bei dem die Opfer traumatischer Ereignisse auf ambulanter Basis die notwendige Akutbetreuung erhalten.
www.die-boje.at

docs4you.at - Ratgeber für Eltern

Gesicherte Gesundheits-Information von Experten.
Immer mehr Menschen erkennen Ihre Gesundheit als wichtiges Thema und suchen auch im Internet nach Informationen. Diesen erhöhten Bedarf an seriösen Quellen im Netz möchte die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde mit ihrer Homepage abdecken.

www.docs4you.at

Eltern-Kind-Zentrum Mödling

Das Eltern-Kind-Zentrum Mödling versteht sich als wichtige Drehscheibe für Institutionen in der Region rund um Familien- und Frauenfragen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Psychologische-, Psychiatrische- und Sonderpädagogische Einrichtungen, die Einrichtungen vom Thermenklinikum Mödling, Mobile Krankenschwestern, Ergotherapeuten, kinderfreundliche ÄrztInnen, Drogenproblematik, familienfreundliche Einrichtungen und Geschäfte, gesunde Ernährung, Bewegungstherapien und sportliche Aktivitäten, u.v.m.
www.ekiz-moedling.at

EU-Initiative Saferinternet.at

Saferinternet.at unterstützt vor allem Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.
www.saferinternet.at

Frühe Hilfen NÖ Süd

Familienbegleitung hilft
- In der Schwangerschaft unerwartete Veränderungen auftreten
- Keine Hilfestellung aus der Familie möglich ist
- Das Kind mehr Aufmerksamkeit braucht
- Geldsorgen vorhanden sind
- Es einem Familienmitglied psychisch schlecht geht
- Das tägliche Zusammenleben in der Familie schwierig ist

argef.at/portfolio/fruehe-hilfen

Frühen Hilfen

Unter „Frühen Hilfen“ ist ein Gesamtkonzept von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung bzw. gezielten Frühintervention in der frühen Kindheit (Schwangerschaft bis Schuleintritt) zu verstehen, das die spezifischen Lebenslagen und Ressourcen von Familien berücksichtigt und mit vielfältigen Ansätzen, Angeboten, Strukturen und Akteuren vernetzt ist.

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH.at) wurde mit 1. Jänner 2015 vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) an der Gesundheit Österreich (GÖG) eingerichtet. Es wird aus Mitteln der Bundesgesundheitsagentur im Rahmen der Vorsorgestrategie finanziert und trägt zu einer qualitätsgesicherten, effizienten, bundesweit abgestimmten und nachhaltigen Umsetzung von Frühen Hilfen in Österreich bei.

www.fruehehilfen.at

gesundheit.gv.at - öffentliches Gesundheitsportal Österreichs

Das öffentliche Gesundheitsportal Österreichs bietet Ihnen unabhängige, qualitätsgesicherte und serviceorientierte Informationen rund um die Themen Gesundheit und Krankheit.
www.gesundheit.gv.at

Gewaltinfo.at

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie dient als Instrument zur Vernetzung von Hilfseinrichtungen, als österreichweites Forum für den Erfahrungsaustausch und als Beitrag zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit.

45 etablierte Organisationen wie Kinderschutzzentren, Frauenberatungsstellen, Jugendeinrichtungen, Senior/innenvereine, Männerberatungsstellen u. a. arbeiten auf dem Gebiet der Gewaltprävention und -intervention mit folgenden Zielsetzungen zusammen:

- Gewalt reduzieren
- Aufdeckungsrate erhöhen
- Interventionen effizient einleiten
- Bewusstsein bilden und sensibilisieren

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie widmet sich folgenden fünf Themenbereichen:

- Gewalt gegen Kinder
- Gewalt gegen Frauen
- Gewalt an / unter Jugendlichen
- Gewalt gegen ältere Menschen
- Burschen- und Männerarbeit

www.gewaltinfo.at

gut begleitet - Frühe Hilfen Kärnten

Das Angebot von "gutbegleitet" in Klagenfurt Stadt und Klagenfurt Land reicht von persönlicher Beratung über Begleitung bei Behördenwegen bis hin zur Anleitung und Unterstützung bei der Pflege, Versorgung und Erziehung des Kindes.
"gutbegleitet" wendet sich an Schwangere, Eltern und Familien in belastenden Lebenssituationen wie beispielweise:

• Unsicherheiten im Umgang mit dem Kind
• Existenzielle Sorgen
• Wenig Unterstützung vom Partner oder im familiären Umfeld
• Das Kind mehr Aufmerksamkeit braucht, als Sie geben können.
• Kinder mit Entwicklungsrisiken
• Sehr frühe oder sehr späte Elternschaft
• Beziehungskonflikte und Gewalterfahrungen

Das Angebot „gutbegleitet“ ist aufsuchend, freiwillig und kostenlos!

www.gesundheitsland.at/projekte/fruehe-hilfen

gut begleitet - Frühe Hilfen Steiermark

Frühe Hilfen unterstützen Eltern, Herausforderungen in der frühen Kindheit (0 bis 3 Jahre) zu bewältigen. Das gelingt durch die Zusammenarbeit von Fachkräften und Institutionen in einer Region und das Sichtbarmachen und Vernetzen der vorhandenen Hilfsangebote.
Familienbegleiter/innen unterstützen Familien im häuslichen Umfeld. Sie navigieren durch das Sozial- und Gesundheitssystem – unter dem Motto „Gut begleitet von Anfang an!“

www.sozialversicherung.at/portal27/sec/portal/stgkkportal/co...

gut begleitet - Frühe Hilfen Wien

Seit Juni 2015 bietet die möwe in Wien gemeinsam mit der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) Frühe Hilfen unter dem Namen gutbegleitet an. Finanziert wird das Angebot aus Vorsorgemitteln der Bundesgesundheitsagentur und aus dem Wiener Gesundheitsförderungsfonds.

Nach einem erfolgreichen Start in drei Wiener Bezirken konnte gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien im vergangenen Jahr auf die Bezirke 12 bis 17 ausgeweitet werden. Bereits über 200 schwangeren Müttern und Eltern von Kindern zwischen 0 und 3 Jahren wurde eine gutbegleitet-Betreuerin zur Seite gestellt. Gemeinsam mit den Betroffenen werden die Anliegen besprochen und Lösungswege definiert.

Je nach Situation steht die gutbegleitet-Familienbegleiterin der Familie über einen längeren Zeitraum als Ansprechperson zur Verfügung oder sie vermittelt zu den zahlreichen Angeboten im Frühe Hilfen Netzwerk.

www.die-moewe.at/de/angebote-0/gutbegleitet-fr%C3%BChe-hilfe...

Innocence in Danger.de

Aufklärung, Präventions- und Interventionsprojekte - gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen.

International wurde der Verein 1999 von Homayra Sellier unter dem Segel der UNESCO gegründet. Seit September 2003 hat die deutsche Sektion ihre Arbeit aufgenommen. Die Devise lautet, das "Rad nicht neu zu erfinden", sondern bestehende lokale und überregionale Organisationen zu vernetzen und damit effektiver zu werden.

www.innocenceindanger.de

Jugendschutz im Internet - Mehr Rücksicht auf Kinder

jugendschutz.net wurde 1997 von den Jugendministern aller Bundesländer (Deutschland) gegründet, um jugendschutzrelevante Angebote im Internet (so genannte Telemedien) zu überprüfen und auf die Einhaltung von Jugendschutzbestimmungen zu drängen. Ziel ist ein vergleichbarer Jugendschutz wie in traditionellen Medien.
www.jugendschutz.net

kids-line: Rat für junge Leute. Kostenlos vom Festnetz und vom Handy 0800 234 123

www.kids-line.at

Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs

Zur besonderen Wahrung der Interessen von Kindern und Jugendlichen wurde, basierend auf der UN-Kinderrechtskonvention, in jedem Bundesland Österreichs eine weisungsfreie Kinder- und Jugendanwaltschaft eingerichtet.

Als weisungsfreie Einrichtung kann das Angebot vertraulich, kostenlos und auf Wunsch auch anonym von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, sofern die Anliegen von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt stehen, in Anspruch genommen werden.

www.kija.at

Einträge 1-15 von 34



Sie sind hier: Links

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at