News


"Das Eltern Kind-Zentrum in Floridsdorf ist in neue, großzügige Räumlichkeiten am Franz-Jonas-Platz 12 übersiedelt. Kommenden Mittwoch werden die neuen Räume von Bildungs-und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteher Georg Papai, MA11-Abteilungsleiter Johannes Köhler und dem Team des Zentrums offiziell eröffnet." ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 15.09.2017

Der Österreichische Kinderschutzpreis MYKI richtet sich an Personen, öffentliche und private Institutionen, die sich aktiv für Kinder einsetzen, ihre psycho-soziale Situation verbessern und die gesellschaftliche Bedeutung von Kinderschutz und Kinderrechten in Österreich erhöhen.

Für die Preisausschreibung können Projekte in folgenden Kategorien eingereicht werden:

a. Förderung einer gesunden körperlichen & seelischen Entwicklung von Kindern
b. Gewaltprävention & Aufklärung über Gewalt
c. Förderung der Persönlichkeitsentwicklung & Bildung
d. Gesellschaftliche Integration & materielle Sicherheit

Die Siegerprojekte werden durch eine hochkarätig besetzte Fachjury ausgewählt und sind mit jeweils 1.500 Euro dotiert.

Weitere Infos finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...

"Schulkinder. Die Wiener Ergotherapeutin Sandra Mocker kritisiert den Bewegungsmangel der Kinder, zu schwere Schultaschen und die daraus resultierenden Fehlhaltungen [...]"

Sandra Mocker Philip Klepeisz,
Ärzte Woche 35/2017
© 2017 Springer-Verlag GmbH

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: springermedizin.at-Newsletter 31.08.2017

" 5,2 Millionen Euro für Unterbringung in sozialpädagogischen Einrichtungen und bei Pflegeeltern

Mehr als 36.700 Kinder und Jugendliche leben in Linz. Der überwiegende Teil führt ein großteils sorgenfreies Leben. Bei manchen Familien kommt es jedoch auf Grund von Trennungen und Scheidungen, Schulproblemen der Kinder, Krankheit oder psychischen Problemen der Eltern zu Schwierigkeiten, die ohne fremde Hilfe nicht mehr gelöst werden können. Die Stadt Linz unterstützt diese Familien umfangreich durch die städtische Kinder- und Jugendhilfe. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link: ...
Quelle: Neues aus Linz vom 08.08.2017

"Resilienz. Kinder kommen mit Krebserkrankungen besser zurecht als gedacht. Tumoren sind für Kinder zwar belastend, jedoch sind sie im Schnitt nicht häufiger traumatisiert als Kinder ohne schwere Erkrankungen [...]"

Thomas Müller/ÄZ

Ärzte Woche 26/2017
© 2017 Springer-Verlag GmbH

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...

Zitat: NÖN.at 19. Juli 2017, 02:51

"Am Landesklinikum Waidhofen werden derzeit Räumlichkeiten adaptiert, Fertigstellung ist bis Ende August geplant, danach nahtlose Betriebsaufnahme [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: NÖN.at 19. Juli 2017, 02:51

"Die 1982 entwickelte „Health Behaviour in School-aged Children Study“ (HBSC-Studie) ist die größte europäische Kinder- und Jugendgesundheitsstudie, die in enger Kooperation mit dem Europabüro der WHO von einem multidisziplinären Netzwerk von Forscherinnen und Forschern realisiert wird. Seit 1986 findet die Erhebung im Vierjahresrhythmus statt. 42 europäische Länder und Regionen, aber auch Israel und Kanada sind daran beteiligt. [...]"

Den gesamten Artikel und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: ...
Quelle: BMG: Schwerpunkte, 29.06.2017

"Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 15 Jahren

Von 4. Juli bis 28. August 2017 bieten die Wiener Volkshochschulen zusammen mit den Wiener Kinderfreunden sieben kreative, abenteuerliche und wertvolle Sommerakademien für Kinder von 6 bis 15 Jahren an. [...]"

Den gesamten Artikel und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 26.06.2017

"Das erfolgreiche Ferienprojekt „Sowieso Mehr! Dein Sommer. Dein Wien. Deutsch lernen mit Spiel, Sport und Spaß“ wird auch im kommenden Sommer fortgesetzt. Der Integrationsausschuss des Wiener Gemeinderates beschließt heute, Mittwoch, die Förderung des Projekts für das Jahr 2017. „Sowieso Mehr!“ bietet über 2.000 Kindern und Jugendlichen mit Förderbedarf in Deutsch auch in den Sommerferien Deutschunterricht [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 07.06.2017

Wien (OTS) - Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit (Kinderliga) freut sich, dass es nun erstmals konkrete Zahlen und Daten zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Österreich gibt. Laut der von der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Medizinischen Universität Wien und dem Ludwig Boltzmann Instituts für Health Promotion Research erstellten Studie sind fast ein Viertel aller 10-18 Jährigen von einer psychischen Erkrankung betroffen. Die genannten Zahlen sind für Dr. Christoph Hackspiel, Kinderpsychologe und Präsident der Kinderliga, dramatisch, wenn auch nicht überraschend. „Diese Studie bestätigt die Beobachtung und Erfahrung der ExpertInnen der Kinderliga und zeigt uns, dass wir mit unserem diesjährigen Themenschwerpunkt „seelische Gesundheit bei Kindern“ ganz richtig liegen“, so Hackspiel. Neben einer Stärkung von Familien und entsprechend unterstützenden Angeboten für Eltern, fordert die Kinderliga konkret:

• niederschwellige, unmittelbare, wohnortnahe und kassenfinanzierte psychosoziale Angebote in den Bereichen Psychologie, Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Soziale Arbeit und Sozialpädagogik, aber auch Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie

• Erweiterung der ambulanten, teilstationären und stationäre kinder-und jugendpsychiatrischen Angebote

• Präventionsmaßnahmen und Rahmenbedingungen für ein psychisch gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen

Mit diesen Forderungen möchte die Kinderliga auch zur Enttabuisierung des Themas beitragen. Niederschwellige, kassenfinanzierte Angebote helfen, rascher und gezielt Interventionen zu setzen. Wenn Familien keine Möglichkeit haben, bei psychischen Problemen ihrer Kinder umgehend kostenlose Hilfe in Anspruch zu nehmen, verleitet dies zum Wegschauen, Bagatellisieren und Tabuisieren und verschlechtert den Verlauf der Problematik.

Bei der Behandlung psychischer Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist den ExpertInnen der Kinderliga eine Differenzierung wichtig. ...
Quelle: OTS0155, 2. Juni 2017, 13:30

 Ältere Beiträge


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at